Die Wachenden haben eine einzige und gemeinsame Welt, doch im Schlaf wendet sich jeder von dieser ab in seine eigene.
Herakleitos ( in: Dieter Wyss, Traumbewußtsein?)

Jeder Mensch träumt. In der Narrativen Traumarbeit, auf dem Hintergrund der Existenzanalyse und Logotherapie von Viktor E. Frankl, folgen wir dem Träumer/der Träumenden in die Tiefe des Geistig Unbewußten, fragen

  • nach dem phänomenologischen Gehalt, dem Wesen der Traumbilder,
  • nach ihrer Bedeutung für die Träumenden im Tag- und im Nachtbewußtsein
  • nach der Gefühls- und der Handlungsspur im Traum,
  • und verbinden diese mit der konkreten Lebenssituatiion der Träumenden.

Die Botschaften der Träume zu verstehen, ist ein Weg zu existenziellem, authentischen Leben.

Ich biete diese von mir im Rahmen der Existenzanalyse entwickelte Traumarbeit innerhalb von

  • Beratung
  • Psychotherapie
  • Workshops

und außerdem auch als

  • Weiterbildung
  • für FachkollegInnen in Seelsorge, Beratung und Therapie und Interessierte.

Nächster Beginn der Weiterbildung: Juni 2019

Mehr darüber und Workshops in der Zeit bis zum Beginn der nächsten Weiterbildung finden Sie unter Veranstaltungen