Biografiearbeit mit Paaren

Wenn die Paar-Beziehung in die Krise kommt oder am Ende zu sein scheint, geht es für diese zwei Menschen um die Frage: Trennen sie sich voneinander oder trennen sie sich von Verhaltensweisen, Vorstellungen und Wünschen, die ihnen als Paar im Wege stehen.

Beratung, Begleitung und Therapie werden als der gemeinsame Raum aufgesucht, in dem im günstigsten Fall durch die therapeutische Begleitung Begegnung ermöglicht wird.
Mit einem biografisch-narrativ orientierten Konzept versuche ich, Paare durch den Dschungel der divergierenden Gefühle zu begleiten, indem ich sie anleite, ihre Geschichte als Einzelne und als Paar einander zu erzählen und so von einander zu hören. Ich leite sie an, nach einer konkreten Fragenstruktur einzutauchen in ihre gemeinsame Paargeschichte, aber auch in ihre jeweiligen Familiengeschichten und den Paarkonstellationen der Eltern und Großeltern. Die Intention dieser Methode ist es, dass sie dabei auf die oben gestellten Fragen ihre Antworten finden und Möglichkeiten erarbeiten zum Abschied voneinander oder von Trennendem, das der Paar-Beziehung im Wege steht.
Im folgenden Artikel/Vortrag stelle ich dieses Konzept ausführlicher dar.

Gern können Sie mit mir Kontakt aufnehmen, wenn Sie als Einzelne oder als Paar mit dieser Methode begleitet werden wollen:
E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon: 030-217 79 51 (auch AB)

Es braucht beides: Es braucht die tägliche Anstrengung, und es braucht die Leuchtkraft der Vision. Es braucht den Weg durch die Wüste, und es braucht die Verheißung des gelobten Landes.
aus: Hans Jellouschek, Die Kunst als Paar zu leben, S.29